Persönlich

Inhabergeführt & Persönlich

Ein Bäcker aus echtem Schrot und Korn

„Ein Brot zu sehen, das reift und wächst und nach dem Backen so herrlich duftet, das ist die größte Befriedigung für mich“, sagt Bäckermeister Walter Storz. Dazu passte der Wille, ein ursprüngliches Brot neu zu erfinden, es nach traditioneller Art herzustellen und zu backen. Ein Brot, das genau so schmeckt wie in der guten alten Zeit – unser Sepplebrot.

Ein frühes Stück Tradition entstand im Jahre 1910, als ein Bäcker aus echtem Schrot und Korn – der Großvater von Walter Storz – seine Zukunft selbst in die Hand nahm und im Schramberger Stadtteil Sulgen täglich frische, duftende Brötchen backte, die schnell immer mehr Genießer auf den Geschmack brachten. Der ist heute noch genauso echt, ursprünglich und unverfälscht, wie früher. Und sogar der Bäckermeister heißt noch so wie damals. Willkommen bei der Familie Storz.

Unsere Rezepturen verraten wir nicht. Aber sonst zeigen wir Ihnen alles – zum Beispiel in der „Gläsernen Backstube“. Wie durch ein Schaufenster können Sie uns von der Straße aus zusehen, wie aus eigenen Rezepturen, selbst gemahlenem Schrot und Rohstoffen der Region unser nicht alltägliches Brot entsteht.

Ihre Familie Storz

Walter Storz

Viola Storz

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.